GRÜNE setzen sich weiter für "Kinderfreundliche Kommune" ein

Die Stadt Oestrich-Winkel hat am 16. Mai das Siegel "Kinderfreundliche Kommune" erhalten.

17.05.19 – von Dr. Ute Weinmann –

Die Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die GRÜNEN, Dr. Ute Weinmann, war bei der Verleihung im Bürgerzentrum dabei. Sie wiird sich auch weiterhin für Kinderrechte und die Umsetzung des "Aktionsplans Kinderfreundliche Kommune Oestrich-Winkel" einsetzen.

Der Verein "Kinderfreundliche Kommunen e.V." würdigt mit dem Siegel den Aktionsplan der Gemeinde, der die kommunale Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention zum Ziel hat. Mit dem Erhalt des Siegels bekennt Oestrich-Winkel sich dazu, die Rechte von Kindern und Jugendlichen zu stärken und stellt sich zugleich einem regelmäßigen Prüfverfahren.

Bürgermeister Michael Heil (CDU) nahm das Siegel von Anne Lütkes, Vorstandsvorsitzende des Vereins, und Dr. Heide Rose-Brückner, Senior-Consultant von Kinderfreundliche Kommunen e.V., entgegen.

Kategorie

Aktuelles | Grüne Presseerklärungen | Neue Presseerklärungen

Wir Grünen bei facebook

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]